build.well.being 2019: Augmented Reality, Sprachassistenten, Machine Learning & mehr

Hands-On Workshops zu Digital Healthcare, Vorträge von ExpertInnen und kurze Projekt-Pitches. Bei dem build.well.being Networking-Treffen beleuchten wir, was wirklich hinter dem Schlagwort „Digitalisierung der Gesundheits-Technologie“ steckt.

Anstatt theoretisch über Möglichkeiten zu reden, geht es um konkrete Prototypen und Projekte. Was kann Machine Learning aus 124,000 PatientInnen-Daten in Bezug auf HIV herausfinden? Wie kann Augmented Reality mit Google ARCore unseren Kindern mehr über das menschliche Herz beibringen? Welchen Beitrag können smarte Lautsprecher für die Rehabilitation nach einer Therapie liefern?

build.well.being 2019

Agenda – Morning Digital Healthcare Workshops

Mark Simonlehner

Brian Horsak

Workshop #1 Augmenting motor rehabilitation – Application of motion capturing, virtual reality & 3D ultrasound imaging in clinical practice
Brian Horsak (AT), Senior Researcher and Co-Lead Center for Digital Health Innovation, St. Pölten UAS & Mark Simonlehner (AT), Researcher Department of Health, St. Pölten UAS

This workshop will give a brief overview and insight into emerging technologies in motor rehabilitation and will allow attendees to practically put these to test. Motion Capturing: to evaluate movement disorders three-dimensional (3D) motion capturing techniques represent the gold standard in neuro-orthopedic clinical practice. This technology allows to collect 3D quantitative information about the mechanics of the musculo-skeletal system. Virtual Reality: the combination of real-time motion capturing techniques and immersive virtual reality offers huge potential to move motor rehabilitation to the next level. Medical imaging: Simple 2D Ultrasound (US) imaging has been successfully used as a low-cost and non-invasive medical imaging tool to assist clinicians during their medical decision-making process. Recent advances in computer science and technology now allow to transform these simple 2D US images into 3D […]

Von |2020-05-15T16:17:42+02:00Mai 7th, 2019|

AR / VR Hackathon

Anmelden!

Augmented & Virtual Reality Hackathon

Bei zahlreichen #mdaw-Events haben wir Augmented und Virtual Reality aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Jetzt ist es an der Zeit, das Wissen in die Praxis umzusetzen!

Beim AR / VR Hackathon hast du zwei Tage lang die Gelegenheit, an neuen Ideen zu arbeiten. Die besten drei Projekte werden mit bis zu €3000 Preisgeld belohnt!

Hast du bisher noch nicht mit AR / VR gearbeitet? Der Hackathon bietet die ideale Gelegenheit, in die Technologie hineinzuschnuppern und gemeinsam mit ExpertInnen und MentorInnen die ersten Erfolge zu feiern. Mehrere Kurzvorträge von ExpertInnen befassen sich mit Neuigkeiten und Tipps aus der Praxis, auch für erfahrene Developer.

AR / VR Equipment wie die Microsoft HoloLens ist natürlich vor Ort vorhanden und kann für dein Projekt verwendet werden!

Ein Hackathon (Wortschöpfung aus „Hack“ und „Marathon“) ist eine kollaborative Softwareentwicklungsveranstaltung. Alternative Bezeichnungen sind „Hack Day“, „Hackfest“ und „codefest“. Ziel eines Hackathons ist es, innerhalb der Dauer dieser Veranstaltung gemeinsam nützliche, kreative oder unterhaltsame Softwareprodukte herzustellen. Die Teilnehmer kommen üblicherweise aus verschiedenen Gebieten der Softwareentwicklung (ProgrammiererInnen, GrafikerInnen, 3D-ModellentwicklerInnen, …) und bearbeiten ihre Projekte häufig in funktionsübergreifenden Teams. Agenda

12. Oktober 2018

08:30 Anmeldung
09:30 Begrüßung
10:00 Ideenpräsentation durch Partner
11:00 Kurzvorträge
11:30 Mittagessen
12:30 Coding
18:30 Abendessen
ab 19:30 open Coding

Parallel zur Veranstaltung finden immer wieder kurze Präsentationen statt, bei welchen Hilfestellungen zu verschiedenen Technologien angeboten werden.

13. Oktober 2018

09:00 Frühstück
10:00 Coding/Coding Ende
12:00 Ergebnispräsentation vor Jury
14:00 Preisverleihung

Venue

Fachhochschule Wiener Neustadt
Johannes Gutenberg-Straße 3
2700 Wiener Neustadt Partner

Die Veranstaltung wird von der Fachhochschule Wr. Neustadt organisiert, mit Unterstützung von mobility.builders.

 

[…]

Von |2018-10-22T17:03:59+02:00Juli 22nd, 2018|

build.well.being 2018: Netzwerk-Event für Digital Healthcare-Pioniere

build.well.being ist ein kostenloses Netzwerk-Event für Digital Healthcare-PionierInnen. Health Professionals treffen EntwicklerInnen; Angewandte Forschung vernetzt sich mit innovativen Ideen von Studierenden; Firmen, Startups und ExpertInnen knüpfen neue Kontakte.

Ein kurzer Event-Nachmittag startet mit einer europäischen Perspektive auf das E-Health System in Estland. Danach folgen Einblicke in Künstliche Intelligenz für die menschliche Ganganalyse sowie Fortschritte der Stammzellen-Visualisierung.

Über 80 TeilnehmerInnen erhalten Hands-On Einblicke in die Entwicklung von Decision Support Systemen für e-Medication und beschleunigte Spitals-Aufnahme über ein e-Wallet. Kurze Pitches zeigen digitale Lösungen für das „Smartphone-Genick“, einen kritischen Zugang zu Sprachassistenz für Schlaganfalls-Erkennung, ein Gesundheits-Vorsorge-System für BauarbeiterInnen sowie eine kontinuierliche eTherapy-Plattform für Mangelernährung bei Krebs-PatientInnen.

build.well.being 2018 Agenda

14:00 Welcome Address & Moderation
Jakob Doppler, Program Director for Digital Healthcare, St. Pölten University of Applied Sciences
Jürgen Pripfl, Director for Center for Digital Health Innovation, St. Pölten University of Applied Sciences

Peeter Ross14:15 Keynote – A European Perspective on the Estonian eHealth Setup
Peeter Ross, Program Director for Health Care Technology, Tallinn University of Technology
Estonia is one of the world leaders in the provision of public digital services. The national web-based communications and transactions platform provides modern and safe governance by allowing for transparency, security, privacy, entrepreneurship and, among other things, trusted way to exchange health data between health care professionals and citizen. The eHealth system integrates different health care databases and services. It makes possible to access medical data and services, prescriptions and images in a secure way. The objective of this presentation is to give an overview of the design and implementation of Estonian nation-wide eHealth system, its outcomes and its future perspectives.

Matthias [...]
</p srcset=

Von |2018-06-25T17:18:20+02:00Juni 25th, 2018|

Winter is coming: Kulturhackathon, 21. – 23. September 2017

„Winter is coming – Klima, Kriege, Katastrophen: wie können wir Daten zu Krisen in Gesellschaft und Umwelt miteinander verknüpfen und vermitteln?“ ist eines der Themen des kommenden Kulturhackathons. Genauso wie in Game of Thrones der Klimawandel eine grundlegende Änderung der Gesellschaftsstruktur bewirkt, gibt es auch in der Menschengeschichte viele Beispiele für die Auswirkungen des Klimas auf das Zusammenleben. Hierfür liegen umfangreiche Daten aus dem Mittelalter vor.

Ein anderes Themen-/Daten-Beispiel: „Digitale Bilder von Tauf-, Trauungs- und Sterbebüchern“: 8.500 digitalisierte Bücher seit 1579, zur Verwendung für Visualisierungen und Datenanalysen.

Der Kulturhackathon hat einen einzigartigen Hintergrund: er kombiniert mit Datensätzen wie diesen die drei Bereiche Kultur, Kunst und Technik. Viele PartnerInnen wie die Österreichische Akademie der Wissenschaften oder die Arbeiterkammer sind mit an Board. Unterstützt von über 10 MentorInnen bietet sich für drei Tage die Gelegenheit, mit faszinierenden Daten Neues zu erschaffen.

Die Anmeldung ist bis zum 15. August kostenlos möglich. Die Veranstaltung findet an der Fachhochschule St. Pölten vom 21. – 23. September 2017 statt.

Von |2017-07-20T09:56:18+02:00Juli 20th, 2017|

Livestream Aufzeichnung, Fotos und Vortrags-Folien von build.well.being.

Über 60 Teilnehmer waren bei build.well.being. mit dabei. Das neue Event-Format hatte unterschiedliche Ansätze zum Theme digitale Gesundheit als Thema. Start-Ups präsentierten zum Beispiel die Ergebnisse der Produktentwicklung für das richtige Sitzen. Medizin-Firmen über den Einsatz der Cloud im Healthcare-Bereich. Studierende aus Digital Healthcare die Ergebnisse ihrer laufenden Forschungsprojekte. […]

Von |2017-07-12T16:33:54+02:00Juli 12th, 2017|

build.well.being – Digital Healthcare Networking

build.well.being. vernetzt Pionierarbeiten der digitalen Gesundheit. GesundheitswissenschaftlerInnen treffen auf TechnikerInnen, Forschung auf innovative Ideen von Studierenden, Healthcare Unternehmen auf Startups und FachexpertInnen.

Ein kompakter Nachmittag spannt den Bogen von Deep Learning in der Medikamentenentwicklung zur Virtual und Mixed Reality in der Strahlentherapie. Sensorische Sitzmatten erfassen Rückenschmerzen und helfen gemeinsam mit Cloud Computing und Wearables die Arbeit im Reinraum der Zukunft lückenlos zu dokumentieren. Prototypische Ergebnisse der (angewandten) Forschung wie Telehealth-Dienste müssen evidenzbasiert entwickelt und rechtsicher in den Markt überführt werden. […]

Von |2017-06-13T13:41:11+02:00Juni 13th, 2017|

PALFINGER Hackathon am 4. / 5. März: VR / AR, IoT, AI im Industrie-Umfeld

Mit mehr als 100 Teilnehmern ist der Palfinger-Hackathon der größte Digitalisierungs-Hackathon, der je in Österreich stattgefunden hat. Bei einem Hackathon geht es darum, über sich hinauszuwachsen, unkonventionelle Ideen zu entwickeln und PALFINGER rund 36 Stunden lang auf seinem Weg in die Digitalisierung zu begleiten. Aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz, man trifft neue, inspirierende Leute und entwickelt frische Ideen und Konzepte.

Nehmen Sie an der größten Digitalisierungsbewegung teil, und gewinnen Sie Preise im Wert von mehr als 6.000 €, darunter die Möglichkeit, später mit den Fachleuten von PALFINGER und Tieto an Ihren Ideen weiterzuarbeiten! […]

Von |2017-06-13T13:41:33+02:00Januar 17th, 2017|